Fahrradkino in Odonien!

Fahrradwas? Fahrradkino!

„Autokino“ kennt vermutlich jeder: man fährt mit seiner Karre auf einen Parkplatz, legt sich eine Lautsprecherbox in den Innenraum und wird beim Film schauen vom Popcorn und Chips verdrücken dicker.

Beim Fahrradkino hat man die Chance, abzunehmen, denn der Strom für den Projektor wird durch die Muskelkraft von 12 Radfahrern erzeugt. Getreu dem Motto „Muckibude war gestern“ machen also 24 Beine ordentlich Dampf, damit man (themenbezogene) Filme gucken kann.

Das Fahrradkino kommt -von Greenpeace organisiert- nach Köln ins Odonien und zwar bereits von heute, 23. August 2011 bis zum 25. August 2011. Es gibt jeweils um 20:00 Uhr eine Veranstaltung/Vortrag, der Film startet dann um 22:00 Uhr. Das genaue Programm gibt es hier.

Share Button
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Fahrradkino in Odonien!

  1. Harald sagt:

    Das ist doch mal was anderes. Ich setze mich zu hause ja auch schon mal gerne beim TV schauen auf den Hometrainer, da wäre das hier ja die logische Fortführung. Super IDee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.